Seit 1992 züchte ich Border Collies.

Die ersten beide Würfe habe ich unter dem Namen  „aus dem Busch" gezogen.

Da ich für meinen Zwinger den FCI-Schutz beantragte, wurde der Name 1995 in den Namen „von den Buschchaoten" geändert („aus dem Busch" ließ sich nicht mehr schützen).

Bisher habe ich in 27 Würfen 159 Welpen gehabt. Durch Toska und Aisha hatte ich auch kurzhaarige Welpen dabei.

Ich versuche die Welpen optimal zu prägen und beschäftige mich in der Zeit, in der sie bei mir sind, ausgiebig mit ihnen. Deshalb habe ich eine kleine Zucht, bei der ich im Normalfall nie mehr als einen Wurf gleichzeitig aufziehe. Die Welpen wachsen im Haus auf und lernen so frühe alle Geräusche, die im Haushalt vorkommen, kennen.

Bis zur Abgabe haben sie außerdem folgende Dinge kennengelernt :

An der Leine laufen; Autofahren; alle Geräusche, die draußen stattfinden; kurze Spaziergänge; Spielen und Kuscheln mit den anderen Hunden; Bällchenbad; Wippschale und vieles mehr. Machen Sie sich am besten selber ein Bild.

Ich versuche passende Menschen für die Welpen zu finden, so dass weder Mensch noch Hund überfordert sind.

Mir ist es wichtig, dass der Kontakt zum Welpenkäufer bestehen bleibt und ich immer mal wieder höre, wie es den Hunden geht.


Wenn Sie sich für einen Welpen interessieren, lesen Sie bitte unter welchen Bedingungen 

Kater Kimba und Amigo Zorro